Wasserhygiene

Wasser-hygiene

Von der Probenahme bis zum Befundbericht – vollumfassende Betreuung zum Thema Wasser

Wasserhygiene

Das iki betreut Sie ganzheitlich zu allen Hygienethemen in Ihrer Einrichtung. Unser DAkkS-akkreditiertes Labor untersucht Ihr Wasser nach den entsprechenden gesetzlichen Vorgaben, u.a. Trinkwasserverordnung, RKI- oder UBA-Empfehlungen, auf die notwendigen Parameter z.B. Legionellen, coliforme Bakterien und Pseudomonas aeruginosa. Das iki untersucht verschiedenste Wasserarten, wie Trinkwasser, Rohwasser, Badebeckenwasser und technisches Wasser aus RLT- und Verdunstungskühlanlagen u.v.m.

Mit Kompetenz und Erfahrung analysieren wir die Ergebnisse und erstellen für Sie die entsprechenden Befundberichte. Sollten einmal Auffälligkeiten festgestellt werden, unterstützen wir Sie mit unseren individuellen Hinweisen in den Befundberichten mittels den geltenden technischen Regeln die passenden Lösungsansätze zu finden.

Für eine präzise Analytik ist eine exakte Probenahme Voraussetzung. Während der Probenahme gemachte Fehler können im Labor nicht mehr korrigiert werden. Deshalb ist es dringend erforderlich mit dieser Aufgabe qualifiziertes Fachpersonal zu beauftragen. Dazu stehen der iki GmbH qualifizierte Probenehmer mit langjähriger Erfahrung zur Verfügung. Das iki ist mit den entsprechenden Mitarbeitern für die Probenahme von Roh- und Trinkwasser, Schwimm- und Badebeckenwasser sowie Nutzwasser gemäß §3 Absatz 8 der 42. BImSchV von der DAkkS akkreditiert. Alle unsere Probenehmer besitzen einen Sachkundenachweis zur Entnahme von Trinkwasserproben gemäß §15, Abs. 4 TrinkwV. Darüber hinaus besitzen einige unserer Probenehmer zusätzliche Qualifikationen in den Bereichen VDI 2047-2 und VDI 6022 Kategorie A.

Alle Probenahmen werden von uns im Vorfeld präzise geplant und vorbereitet.

Die fachgerecht entnommenen Proben werden noch am selben Tag von unseren Probenehmern gekühlt und lichtgeschützt in unser akkreditiertes Labor gebracht, wo sie umgehend angesetzt werden. So wird der Zeitraum von der Probenahme bis zum Ansatz im Labor möglichst geringgehalten.

Die gesamte Probenahme inkl. Transport und Probeneingang im Labor wird von unseren Probenehmern in Begleitscheinen dokumentiert, um die Nachvollziehbarkeit zu gewährleisten.

Neben der Qualität der Probenahme stehen für uns die Einhaltung der vorgegebenen Termine, höfliche Umgangsformen und die Freundlichkeit gegenüber unseren Kunden im Vordergrund.

Bei Fragen rund um die Probenahme stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Gemäß Trinkwasserverordnung muss Wasser u.a. in öffentlichen und gewerblich genutzten Objekten, die eine Großanlage zur Trinkwassererwärmung betreiben und z.B. Duschen haben, regelmäßig auf Legionellen durch ein akkreditiertes Labor untersucht werden.

Darüber hinaus muss Kaltwasser in öffentlichen Einrichtungen nach Vorgaben des zuständigen Gesundheitsamtes regelmäßig auf bestimmte Mikroorganismen untersucht werden. Wir bieten Ihnen eine individuelle Beratung zu Ihren mikrobiologischen sowie chemischen Trinkwasseruntersuchungen an. Unsere qualifizierten Probenehmer sorgen für eine fachgerechte Entnahme Ihrer Trinkwasserproben im akkreditierten Bereich. Diese werden anschließend in unserem akkreditierten Labor analysiert. Nach Abschluss der Analyse erhalten Sie von uns einen ausführlichen Befundbericht.

Gemäß den rechtlichen Vorgaben führen wir folgende Untersuchungen durch und sind dafür DAkkS akkreditiert:

– Koloniezahl bei 22 °C und 36 °C (gemäß TrinkwV §15 Absatz 1c)

Escherichia coli/ Coliforme Keime (gemäß DIN EN ISO 9308-1)

– Enterokokken (gemäß DIN EN ISO 7899-2)

Pseudomonas aeruginosa (gemäß DIN EN ISO 16266)

Clostridium perfringens (gemäß DIN EN ISO 14189)

– Legionella spec. (gemäß ISO 11731 und UBA-Empfehlung vom 18.12.2018)

Neben der Probenahme und Analyse Ihrer Trinkwasserproben, bieten wir Ihnen eine kompetente Fachberatung rund um das Thema Trinkwasserverordnung. Darüber hinaus beraten wir Sie bei Grenzwertüberschreitungen hinsichtlich Ursachenanalyse und einzuleitender Maßnahmen mit Verweisen auf das entsprechende technische Regelwerk.

In Schwimmbädern werden gemäß DIN 19643 sehr hohe Anforderungen an die Wasserqualität gestellt. Dabei stehen die Hygiene und die Sicherheit der Besucher im Vordergrund, um gesundheitliche Beeinträchtigungen zu vermeiden.

Zur Beurteilung der Wasserqualität sind daher regelmäßige mikrobiologische und physikalische sowie chemisch-physikalische Untersuchungen notwendig.

Unsere qualifizierten Probenehmer sorgen für eine fachgerechte Entnahme Ihrer Wasserproben im akkreditierten Bereich. Diese werden anschließend in unserem akkreditierten Labor analysiert. Nach Abschluss der Analyse erhalten Sie von uns einen ausführlichen Prüfbericht.

Gemäß den rechtlichen Vorgaben führen wir folgende mikrobiologische Untersuchungen durch:

– Koloniezahl bei 36 °C (gemäß gemäß TrinkwV §15 Absatz 1c)

Escherichia coli/ Coliforme Keime (gemäß DIN EN ISO 9308)

Pseudomonas aeruginosa (gemäß DIN EN ISO 16266)

– Legionella species (gemäß ISO 11731)

Durch unser akkreditiertes Partnerlabor werden weitere chemisch-physikalische Untersuchungen durchgeführt.

Sollten Abweichungen auftreten, helfen wir Ihnen hinsichtlich Ursachenanalyse und einzuleitender Maßnahmen mit Verweisen auf das entsprechende technische Regelwerk.

Mit Inkrafttreten der 42. Bundesimmissionsschutzverordnung (42. BImSchV) stehen Betreiber von Verdunstungskühlanlagen, Kühltürmen und Nassabscheidern in der Pflicht, diese regelmäßig überprüfen zu lassen, um Verunreinigungen durch Mikroorganismen rechtzeitig zu erkennen und zu beheben. Ein besonderer Fokus wird hierbei auf die Untersuchung von Legionellen gelegt. Diese kommen vor allem in feuchtem Milieu und Wasser vor und vermehren sich bei Temperaturen von 25°C bis 45°C am besten. Durch die Aerosolbildung von Verdunstungskühlanlagen, Kühltürmen und Nassabscheidern, gelangen die Mikroorganismen in die Umgebungsluft und können eingeatmet werden und Gesundheitsschäden verursachen.  

Die iki GmbH ist für die Probenahme und mikrobiologische Untersuchungen von Nutzwasser gemäß §3 Absatz 8 42. BImSchV akkreditiert.

Gemäß den rechtlichen Vorgaben führen wir folgende mikrobiologische Untersuchungen durch:

– Gesamtkoloniezahl bei 22°C und 36 °C (gemäß DIN EN ISO 6222)

– Legionella species (gemäß ISO 11731 und UBA Empfehlung vom 06.03.2020)

Pseudomonas aeruginosa (gemäß DIN EN ISO 16266)

Neben der Probenahme und Analyse bieten wir Ihnen außerdem eine kompetente Fachberatung rund um das Thema Probenahme gemäß 42. BImSchV und VDI 2047-2. Wir beantworten allgemeine Fragestellungen zu den in der 42. BImSchV/ VDI 2047-2 vorgeschriebenen Untersuchungen und verweisen in den Befundberichten im Falle einer Kontamination auf die hierzu rechtlich vorgeschriebenen Maßnahmen zum weiteren Vorgehen durch den Betreiber der Anlagen.

Auf Wunsch werden auch weitere Wasseruntersuchungen durchgeführt, wie z.B.

– Wasser aus Tafelwasseranlagen

– Wasser aus dentalen Behandlungseinheiten

– Dialysewasser

Die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) hat bestätigt, dass die iki GmbH Gießen die Kompetenz nach DIN EN ISO/IEC 17025:2018 besitzt Prüfungen in den ausgewiesenen Bereichen der Akkreditierungsurkunde D-PL-21129-01-01 durchzuführen.

Die Anforderungen an das Managementsystem in der DIN EN ISO/IEC 17025 sind in einer für Prüflaboratorien relevanten Sprache verfasst und stehen insgesamt in Übereinstimmung mit den Prinzipien der DIN EN ISO 9001. Unsere aktuellen Akkreditierungsurkunden mit Anlagen stehen Ihnen im Bereich Dokumente zur Verfügung.

Ansprechpartnerin

Jana Reichel 

Leitung Technischer Außendienst 
0641 / 97905-0 
E-Mail: reichel@iki-giessen.de  

Make an Appointment

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.